Kategorie-Archiv: “Tagebuch”

Facebook Content für die Stick.Zone

Bildschirmfoto 2015-03-03 um 13.30.14

Mein Ziel bis Sommer 2015 – mindestens 500 Likes auf unserer Facebook Fanseite. Wie? Mit dem richtigen Facebook Content.

Bis gestern kannte ich das Wort “Content” noch gar nicht. Aber seit über einer Stunde (die Kinder schlafen gerade in aller Seelenruhe :-) ) durchforste ich das Internet nun nach Beiträgen, Blogs und Infos, wie ich denn meiner Seite etwas Leben einhauchen kann. Wichtige Infos uns tolle Beiträge habe ich in DIESEM Blog gefunden. Ich nehme mir hiermit vor, einmal die Woche dort vorbeizuschauen, um Beiträge zum Thema “Facebook Content” und “Content generell” zu lesen und meine Liste hier vielleicht auch noch erweitern zu können. Weiterlesen

Verkaufen im Internet

Wenn man seine Ware übers WWW an den Mann oder die Frau bringen möchte, stellt sich als erstes die Frage: “Wieviel Geld habe ich zur Verfügung?” Verkaufen im Internet hört sich ja erstmal sehr einfach an – ist es aber nicht. Eine eigene Homepage kann eine sehr kostspielige Angelegenheit werden und nimmt unglaublich viel Zeit in Anspruch. Ich bin Mama – ich habe beides nicht. Weder Zeit, noch Geld. Daher kommt sie für mich in erster Linie nicht in Frage. Was also sonst? Weiterlesen

Entstehung der Geschäftsidee

Die reine Entstehung meiner Geschäftsidee ist eigentlich schnell beschrieben. Meine Schwiegermama hat seit geraumer Zeit ihre eigene Firma – mit ihren ausgesuchten Stoffen und dem hochwertigen Stick hat sie eine breite Produktbreite an individuellen und einzigartigen Artikeln für um und im Haushalt. Von luxuriöser Bettwäsche, über Leinen-Geschirrtüchern bis hin zu personalisierten Stoffservietten bietet sie ihren Kunden alles, was das Herz begehrt, um dem Zuhause einen liebevollen Touch zu verleihen. SchwieMa´s Firma Weiterlesen

Hello Blogworld

JOB vs. FAMILIE

Dieser Blog wird eine Darlegung nackter Tatsachen. Ich, süße 26 Jahre jung, Mama von fast 2-jährigen Zwillingsmädchen stelle mir die Frage: Wo will ich eigentlich hin?

Ich habe mich dafür entschieden, dass Kinder kein Weltuntergang für die Karriere sein müssen. Klar, sie behalten die absolute Priorität, aber dennoch verspüre ich einfach diesen dringenden Wunsch, etwas zu tun. Ich will auch beruflichen Erfolg haben! Ich will mein eigener Chef sein! Ich will meine eigene Firma!

MamasFirma

Ob es klappt? Keine Ahnung. Ich würde es mir wünschen. Man wird es hier live erleben…